Teilprojekt 16

 

Funktionelle Konsequenzen einer Redox-regulierten Calpain-Aktivierung in Diabetes



Leitung:

Prof. Dr. Ingrid Fleming
Institut fĂĽr Vaskular Signalling
Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Fachgebiet:

Kardiovaskuläre Physiologie, Vaskuläre Biologie

Zusammenfassung:

Das Projekt konzentriert sich auf die Calpain-Familie von Ca2+-aktivierten Proteasen und ihres endogenen Inhibitor-Proteins Calpastatin (CAST) sowie auf die Rolle der Calpain/CAST-Proteine in der Regulierung von Prozessen, welche normalerweise auf Redox-Signalwege zurückzuführen sind. Besondere Aufmerksamkeit wird der Regulierung durch microRNA und die Folgen der Calpain-Aktivierung/Inaktivierung auf das mitochondrialen Proteom und Funktion, inklusive Änderungen in α-Ketoglutarat-Leveln und der Aktivität von Mitgliedern der Jumonji C domain-containing histone lysine demethylase (Jmj-KDM)-Familie, gelegt.

Links:

Institut fĂĽr Vaskular Signalling (http://www.ivs.uni-frankfurt.de/)