Teilprojekt 21

 

Molekulare Mechanismen der Redox-Regulation von Nekroptose bei der akuten lymphatischen Leukämie



Leitung:

Prof. Dr. Simone Fulda
Institut f√ľr experimentelle Tumorforschung in der P√§diatrie
Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Fachgebiet:

Pädiatrie, Molekulare Onkologie

Zusammenfassung:

Ziel des Projekts war es, die molekularen Mechanismen des Redox-Signallings als Steuerungselement der zellul√§ren Signaltransduktion w√§hrend der Nekroptose als alternative Form des programmierten Zelltods bei Apoptose-resistenten Leuk√§mien in pr√§klinischen in vitro- und in vivo-Modellen aufzukl√§ren, um so neue Perspektiven f√ľr gezielte therapeutische Interventionen bei Nekroptose er√∂ffnen. Insbesondere wurde untersucht, welche Schl√ľsselmolek√ľle der Signaltransduktion von Nekroptose durch Redox-Modifikationen spezifisch ver√§ndert werden und welche funktionellen Konsequenzen damit verbunden sind. Weiterhin sollte die Rolle von Redox-Prozessen bei der SmacMimetic/Dexamethason-induzierten Nekroptose in pr√§klinischen Modellen der ALL erforscht werden. Das Ziel des Projekts, die molekularen Mechanismen des Redox-Signallings als Steuerungselement der zellul√§ren Signaltransduktion w√§hrend der Nekroptose in pr√§klinischen in vitro- und in vivo-Modellen aufzukl√§ren, wurde erreicht. In dem Projekt wurde das Redox-Signalling als ein wichtiger Regulationsmechanismus des SmacMimetic-induzierten programmierten Zelltods identifiziert. Weiter entdeckten wir, dass BAK, ein entscheidender Mediator des Zelltods, w√§hrend der Nekroptose oxidativ modifiziert wird.

Links:

Institut f√ľr experimentelle Tumorforschung in der P√§diatrie (http://www.kinderkrebsforschung-frankfurt.de/institut/index.html/)